Unsere Gilde, die im Jahre 1381 gegründet wurde, zählt 85 Mitglieder, die glücklich sind, ihre Leidenschaft für das traditionelle Armbrustschieβen zu teilen, ihr Museum zu zeigen oder ihre Geschichte zu erklären, nämlich die der Eide der Armbrustschützen, Verteidiger der Stadt Brüssel.

Initiation au tir à l'arbalète. Printemps des musées, 15 mai 2011. Photo: Thierry Bernaerts

Initiation au tir à l'arbalète. Printemps des musées, 15 mars 2011. Photo: Thierry Bernaerts

Durch ihr Museum versichert die Gilde die Erhaltung der Waffen und etwa 1500 andere Objekte aus der Vergangenheit und Gegenwart der Brüsseler Armbrustschützen. Aber im Gegensatz zur Praxis anderer Museen, setzen die Gefährten, Generationen nach Generationen, das Schieβen mit der alten Armbrust fort und vermitteln Kenntnisse über deren Bau, Reparatur und Handhabung.
Die Armbrustschützen verfügen über 12 Schieβstände für Training oder freundschaftliche Wettkämpfe. Viele Schützen nehmen auch teil an Turnieren mit anderen Gesellschaften und an nationalen und internationalen Meisterschaften.

Visite guidée du musée. Printemps des musées, 15 mars 2011. Photo: Thierry Bernaerts

Visite guidée du musée. Printemps des musées, 15 mars 2011. Photo: Thierry Bernaerts

Das Museum, das jährlich zwischen drei- und fünftausend Besucher empfängt, ist gratis geöffnet fürs Publikum an allen Donnerstagabenden und bei besonderen Anlässen der Brüsseler Museen, wie abendliche Öffnungen der Geschäfte oder die Frühlinge der Museen. Besuche von Gruppen, Unternehmen oder Schulen können auf Anfrage organisiert werden.
Da die Gefährten ständig Wert darauf legen, ihre Empfangstradition zu pflegen, ist es für sie eine immerwährende Freude, eine Armbrust vom Haken zu nehmen und die Gäste eines Abends einzuweihen ins Schieβen, das sie dann auch mit einer Waffe eines andern Jahrhunderts probieren können.

Neben dem Armbrustschieβen nehmen die Gefährten auch teil an zahlreichen folkloristischen oder historischen Umzügen, deren Höhepunkt die jährliche Teilnahme am « Ommegang » ist, den die Brüsseler Armbrustschützen im Jahre 1930 wiederhergestellt haben.
Jedes Jahr nimmt unsere Gilde neue Mitglieder auf, deren Kompetenzen sie schnell entdeckt und hervorhebt. Nach der Ausbildung werden sie Gefährten. So genieβen sie jeden Donnerstagabend eine entspannte Stimmung an einem zeitlosen Ort...

>Le Serment de Saint-Georges en tenue renaissance. Ommegang, 05 juillet 2011

Le Serment de Saint-Georges en tenue renaissance. Ommegang, 05 juillet 2011

Logo du conseil des musées bruxellois
Membre du Conseil bruxellois des Musées
Logo de la commission communautaire française
Avec l'aide de la Commission communautaire française
Logo de la ville de Bruxelles
Avec l'aide de la Ville de Bruxelles